Pressemitteilung

Die alte Glocke läutet wieder im neuen Glockenturm


Am vergangenen Sonntag begrüßte Ortsvorsteher Ralf Markert bei strahlendem Sonnenschein die vielen Fest- und Ehrengäste zur Einweihung des Glockenturms in Berndshausen. Mit einem Gottesdienst im Grünen, umrahmt von der Chorgemeinschaft Nitzenhausen-Morsbach, und Friedrich Schillers „Die Glocke“ weihte Pfarrer Soland den neu erstellten Glockenturm ein, welcher von der Marianne und Siegfried Weber Stiftung in Höhe von 23.000 Euro gespendet wurde. Bürgermeister Stefan Neumann dankte dem Stiftungsrat herzlich für die großzügige Zuwendung in einer kurzen Ansprache. Die Bewirtung der Feierlichkeiten übernahm die Spielplatzgemeinschaft Berndshausen, die auch beim Wiederaufbau tatkräftig unterstützte.
 
Der Glockenturm in Berndshausen konnte dank des Engagements vieler Unterstützer neu aufgebaut werden. Die Glocke befand sich bis 2017 in einem Glockenturm auf einem privaten Wohnhaus. Dort musste sie wegen einer umfangreichen Dachsanierung weichen. Nachdem klar war, dass der Neuaufbau auf dem Dach zu kostspielig und deshalb zeitnah nicht realisiert werden kann, wurde die Glocke zwischengelagert und im Ortschaftsrat in Nitzenhausen beschlossen, die Glocke und einen Turm dazu auf einem städtischen Grundstück neu aufzubauen. Auch die Berndshäuser Bürger hatten den Wunsch eines Wiederaufbaus und haben ihre Hilfe dafür angeboten. Schließlich wurde das alte Waaghäusle abgebrochen und dort, mitten in Berndshausen, ein neuer Glockenturm nach dem Vorbild des Turms von Siegelhof gebaut. „Weil wir ja schnell bauen wollten, habe ich Frau Weber von der Firma Siegfried Weber, Metallverarbeitung aus Niedernhall angesprochen. Ihre Familie hat Wurzeln in Berndshausen“, blickt Ortsvorsteher Ralf Markert zurück. „Marianne Weber war von der Idee, den Bau des Glockenturms finanziell zu unterstützen, begeistert und hat schließlich von der „Marianne und Siegfried Weber Stiftung“ 23.000 Euro zugesagt.“ Durch die großzügige Spende, der Hilfe der Sportplatzgemeinschaft Berndshausen, der Stadt Künzelsau und dem Ortschaftsrat Nitzenhausen konnte dieses Vorhaben realisiert werden
 
Dann ging alles relativ zügig: Im Dezember 2018 hat der Zimmermann den Glockenturm aufgebaut, die Spielplatzgemeinschaft Berndshausen hat die Holzteile gestrichen und die Elektrik wurde fertiggestellt. Anfang April konnte bereits die Glocke im Turm montiert werden. In der Woche vor Ostern 2019 läutete sie das erste Mal wieder.
 
„Herzlichen Glückwunsch zu dieser Gemeinschaftsleistung. Ein knappes dreiviertel Jahr Bauzeit hat es gebraucht, bis die Handwerker und die ehrenamtlichen Helfer den Abbruch des Waaghauses und den Neubau des Glockenturms gestemmt haben.“ Bürgermeister Stefan Neumann ist beeindruckt von dem Engagement und dankt auch für die Spende. „Der neue Glockenturm wird immer mit Ihrer Eigenleistung und der großzügigen Unterstützung von der „Marianne und Siegfried Weber Stiftung“ verbunden werden.“ Daran erinnert auch eine Tafel, die bei der Einweihung feierlich enthüllt wird.
 
Die Stadtverwaltung Künzelsau hat 3.000 Euro beigesteuert, damit konnten die Gesamtkosten von 26.000 Euro schließlich gedeckt werden.

  • Stadtverwaltung Künzelsau
  • Stuttgarter Straße 7,  74653 Künzelsau,  Tel.: 07940 129-0,  info@kuenzelsau.de