Pressemitteilung

Willkommen daheim: Alexander Gerst


Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier war angereist und lies anklingen, dass er sich sehr für eine Mondmission für Alexander Gerst einsetzt. ESA-Generaldirektor Professor Dr.-Ingenieur Jan Wörner und die Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) Professor Dr. Pascale Ehrenfreund gaben einen Ausblick auf die Zukunft der bemannten Raumfahrt. Als Dr. Alexander Gerst mit phantastischen Bildern und interessanten Daten über seine Mission horizons berichtet, geht er auch auf die Verletzlichkeit der Erde ein. Fotos die er aus der ISS von dem Landstrich Hohenlohe bei seiner ersten Mission und nur vier Jahre später bei seiner zweiten Mission gemacht hat, zeigen anstelle von grüner Natur im Jahr 2014, braune Landschaften 2018, denen der trockene Sommer im vergangenen Jahr sehr zugesetzt hat. Neben den vielen Experimenten hat Alexander Gerst immer wieder Zeit für den Blick und Fotos aus der Cupola genutzt. Dort hat er als Erinnerung an Künzelsau die kleine Flagge mit dem Gruß aus seiner Heimatstadt und das Fossil ausgepackt. Beides hat er in der Schwerelosigkeit fotografiert. Bürgermeister Stefan Neumann hat Fotos davon sowie die Original-Flagge und die Versteinerung auf der Bühne gerne wieder entgegen genommen. Die beiden Gegenstände werden bald in der Ausstellung im Rathaus in Künzelsau zu sehen sein. Regen, Blitz und Donner während des Vortrags von Alexander Gerst konnten die Besucher nicht schrecken. Auch die Künzelsauer Ehrenbürger Professor Dr. Reinhold und Carmen Würth sowie Albert und Ursula Berner waren unter den Gästen. Rund 3.000 Menschen haben dem ESA-Astronauten einen begeisterten Empfang in Künzelsau bereitet. In Kooperation und mit großer Unterstützung von der ESA und dem DLR und dank der vielen Helfer hat Künzelsau mit seinen Gästen eine besondere Welcome back Party am 18. Mai 2019 gefeiert.


Die Hohenloher Band Annâweech begeisterte das Publikum – noch war es trocken. Foto Rolf Hartbrich.


Auch den zweiten Gegenstand aus der Heimat, einen versteinerten Ceratit, hat Alexander Gerst wieder zurückgegeben. Das Fossil wird bald in der Ausstellung im Rathaus präsentiert. Foto Frank Lutz.


Ein Meer von Regenschirmen breitet sich hinter den Teilnehmern der Talkrunde auf der Bühne aus, v.l.n.r.: Stefan Neumann, Martin Probst, Professor Dr. Pascale Ehrenfreund, Dr. Alexander Gerst, Peter Altmaier, Professor Dr.-Ing. Jan Wörner, Christian Freiherr von Stetten. Foto Rolf Hartbrich.


Warten auf Dr. Alexander Gerst: Musik und Mitmachangebote boten Unterhaltung Kinder und Erwachsene. Foto Rolf Hartbrich.


Dokumentiert: Mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt im Rathaus ist der Besuch der Ehrengäste festgehalten. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier macht den Anfang. Foto Kurt Gesper.


„Kleine Astronauten“ waren gekommen, um ihr großes Vorbild live zu erleben.

  • Stadtverwaltung Künzelsau
  • Stuttgarter Straße 7,  74653 Künzelsau,  Tel.: 07940 129-0,  info@kuenzelsau.de