Pressemitteilung

Hervorragendes Ergebnis für Jugendmusikschule Künzelsau


„Das war ein starker Auftritt“, gratuliert Bürgermeister Stefan Neumann den Teilnehmern am Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Schorndorf. Fünf Schülerinnen und Schüler der städtischen Jugendmusikschule Künzelsau hatten sich beim Regionalwettbewerb „Jugend Musiziert“ im Januar in Schwäbisch Hall für den Landeswettbewerb qualifiziert. Dieser fand vom 3. bis 7. April 2019 in Schorndorf statt.

„Schon die Teilnahme an den Regional- und Landeswettbewerben ist eine Auszeichnung.“ Der 15-jährige Felix Bork trat am vergangenen Wochenende in Schorndorf gleich in zwei Kategorien an. Mit seiner Begleiterin Rita Reimer am Klavier erreichte er im Fach Trompete einen zweiten Preis. Über einen ersten Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb freute er sich als Klavierbegleiter von Michael Bogdahn (16 Jahre) mit seinem Euphonium. In der Kategorie Gesang Pop war Julia Wiegel mit einem zweiten Preis sehr erfolgreich.

Die 17-jährige Uyen Nhi Le wird von Susanne Koch unterrichtet. Im Bereich Gesang Pop hat sie sich für den Bundeswettbewerb qualifiziert.Auch die 17-jährige Uyen Nhi Le, die von Susanne Koch unterrichtet wird, nahm in dieser Kategorie teil und wird ebenfalls mit einem ersten Preis beim Bundeswettbewerb dabei sein. Dieser findet vom 6. bis 13. Juni in Halle an der Saale statt. Darauf fiebern nicht nur die drei Preisträger hin. Auch ihre Lehrer bereiten sich gemeinsam mit den Musikschülern auf den Wettstreit der Besten im Land vor. „Als Klavierlehrer von Felix Bork bin ich schon glücklich und als Leiter der Jugendmusikschule Künzelsau, bin ich sehr stolz, dass wir uns beim Landeswettbewerb wieder hervorragend präsentiert haben. Jetzt nutzen wir die Zeit für eine gute Vorbereitung auf den Bundeswettbewerb im Juni.“

  • Stadtverwaltung Künzelsau
  • Stuttgarter Straße 7,  74653 Künzelsau,  Tel.: 07940 129-0,  info@kuenzelsau.de