Pressemitteilung

Internationaler Tag „Nein zur Gewalt an Frauen“


Am Sonntag, 25. November werden die Fahnen zum internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“ am Künzelsauer Rathaus gehisst.
Mit der Fahne „frei leben – ohne Gewalt“ weht ein weithin sichtbares Zeichen gegen tägliche Gewalt an Mädchen und Frauen. TERRE DES FEMMES, eine Frauenrechtsorganisation, entwickelte eine farbenfrohe Fahne. Die abgebildete Frauenfigur und der Slogan „frei leben – ohne Gewalt“ symbolisieren ein gleichberechtigtes, selbstbestimmtes und freies Leben von Mädchen und Frauen weltweit.
Der von der UNO seit 1990 offiziell anerkannte Gedenktag geht zurück auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal, die am 25. November 1960 in der Dominikanischen Republik vom militärischen Geheimdienst nach monatelanger Folter getötet wurden. Sie waren im Untergrund tätig und beteiligten sich an Aktivitäten gegen den tyrannischen Diktator Trujillo. Der Mut der Mirabal-Schwestern bei ihrem Kampf gegen den Tyrannen gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft für das Eintreten gegen jegliches Unrecht zu entwickeln.
Auch Künzelsau möchte mit der Fahnenaktion ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen setzen.
Hilfe vor Ort finden Frauen und Mädchen, die von Gewalt betroffen sind, beim Frauen- und Kinderschutzhaus im Hohenlohekreis, Telefon 07940 58954. Hier gibt es den Schutz und die Hilfe für Frauen mit und ohne Kinder. Ebenso hilft  Infokoop, die Informations- und Kooperationsstelle gegen häusliche und sexuelle Gewalt,  Telefon 07940 939951.

  • Stadtverwaltung Künzelsau
  • Stuttgarter Straße 7,  74653 Künzelsau,  Tel.: 07940 129-0,  info@kuenzelsau.de