Pressemitteilung

Erste Kommune im Land: Kindergarten in Künzelsau gebührenfrei
Gemeinderat beschließt


Dies wurde in der Sitzung des Gemeinderates am Dienstag, 13. November 2018 beschlossen. Damit ist Künzelsau die erste Kommune in Baden-Württemberg, in der für einheimische Kinder von einem Jahr bis zum Schuleintritt keine Gebühren mehr für den Besuch einer Kindertageseinrichtung erhoben werden.
Bürgermeister Stefan Neumann freut sich über diese Entscheidung: „Die Grundlage einer erfolgreichen Bildungsbiographie wird bereits im Kindesalter gelegt. Diese gesamtgesellschaftliche Verpflichtung, allen Kindern eine kontinuierliche Förderung und Gesamtentwicklung zu ermöglichen, möchten auch wir unterstützen. Ein gebühren- beziehungsweise beitragsfreier Besuch in einer Kindertageseinrichtung ab dem ersten Lebensjahr bis zum Schuleintritt ist ein Schritt in diese Richtung.“ Unabhängig vom finanziellen Hintergrund des Elternhauses sollen in Künzelsau lebende Kinder nun die Möglichkeit auf gleichwertige Bildungschancen von Beginn an haben. Eine weitere positive Entwicklung als kinder- und familienfreundliche Stadt und eine Investition in die Jüngsten der Gesellschaft, die sich lohnt.
 
Hintergrund
Bereits im Jahr 2007 hat der Gemeinderat der Stadt Künzelsau beschlossen, dass für Künzelsauer Kinder der Besuch in einer Kindertageseinrichtung mit verlängerten Öffnungszeiten vom dritten Lebensjahr bis zum Schuleintritt beitragsfrei ist. Damit wollte die Stadt für alle Kinder ab dem dritten Lebensjahr gleiche Bildungsmöglichkeiten schaffen, unabhängig vom finanziellen Hintergrund des Elternhauses.
Nachdem der Gesetzgeber im Jahr 2013 einen gesetzlichen Anspruch auf einen Betreuungsplatz auch für Kinder ab dem ersten Lebensjahr geschaffen hat, ist der Künzelsauer Gemeinderat mit seiner aktuellen Entscheidung den bereits vor Jahren eingeschlagenen Weg konsequent weitergegangen und ermöglicht nun mit seinem neuesten Beschluss auch den Unterdreijährigen gleiche Chancen auf eine frühkindliche Förderung in einer Kindertageseinrichtung. Gleichzeitig wird ein weiterer wichtiger Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf geleistet.
 
Für auswärtige Kinder, die in Künzelsau eine Einrichtung besuchen, soll ein Betreuungsbeitrag auf der Grundlage der gemeinsamen Empfehlungen der Kirchen und der Kommunalen Landesverbände zur Festsetzung der Elternbeiträge erhoben werden. Die Verpflegungsgebühr wird – in derselben Höhe wie bisher – als privatrechtlicher Beitrag erhoben.

  • Stadtverwaltung Künzelsau
  • Stuttgarter Straße 7,  74653 Künzelsau,  Tel.: 07940 129-0,  info@kuenzelsau.de