Pressemitteilung

Künstler und Schüler arbeiten Hand in Hand - Street-Art als Kunst im öffentlichen Raum


Seit dem 17. Mai kann das außergewöhnliche Moosgraffiti an der Unterführung beim Kaufland in Künzelsau bestaunt werden. Senor Schnu war vier Tage zur Erstellung des besonderen Graffitis in Künzelsau. Der Künstler aus Berlin bringt seine Kunstwerke schon länger auf die deutschen Straßen.
 

Projekt mit Schülern der Georg-Wagner-Schule
Seit einigen Tagen sind Guido Raddatz und Enrico Gränzer von „Colorful – Agentur für Gestaltung“ vor Ort um insgesamt vier Objekte am Radweg in Künzelsau zu verschönern. Die vier Objekte befinden sich bei der Feuerwehr und am Parkplatz Frankenweg. Alle Motive werden sich auf Künzelsau beziehen. Die beiden Künstler aus Brandenburg arbeiten mit der Airbrush-Variante und klassischem Graffiti.

Im Rahmen dieses Projekts findet ein dreitägiger Workshop mit Schülern aus der Georg-Wagner-Schule Künzelsau zum Thema „Street-Art als Kunst im öffentlichen Raum“ statt. Gemeinsame Ideen und Motive ergeben ein Gesamtbild – wie eine Peruanische Patchwork Decke, die bunt, vielfältig und zerstreut ist und doch zusammen harmonisiert. Nach Informationen rund um Kunst im öffentlichen Raum werden die erarbeiteten Skizzen gemeinsam gestalterisch auf das Objekt übertragen.
Alle weiteren anstehenden Street-Art-Projekte, die in regelmäßigen Abständen von vier bis sechs Wochen stattfinden, werden im Vorfeld in den Künzelsauer Nachrichten und auf der städtischen Facebook-Seite „Künzelsau – meine Stadt“ angekündigt. Die Adolf Würth GmbH & Co. KG und ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG unterstützen die Aktion als Groß- und die Sparkasse Hohenlohekreis als Kleinsponsor.

  • Stadtverwaltung Künzelsau
  • Stuttgarter Straße 7,  74653 Künzelsau,  Tel.: 07940 129-0,  info@kuenzelsau.de