Pressemitteilung

Großes Fest für Alexander Gerst: Willkommen zuhause


nehmen. Bei der Liveschaltung im September von Künzelsau zu Alexander Gerst in die Internationale Raumstation (ISS) hat er eine Riesen-Party versprochen. Jetzt, etwas mehr als eine Woche vor dem Fest, geht es auf die Zielgerade. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Tatkräftige Unterstützung erhält die Stadtverwaltung von der Europäischen Raumfahrt Agentur (ESA) und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). „Gemeinsam organisieren wir ein Fest für die ganze Familie mit Informationen rund um das Thema bemannte Raumfahrt und die Arbeit von Alexander Gerst in der ISS - und viel Musik“, so der Bürgermeister. Auf der großen Bühne in den Wertwiesen steht Alexander Gerst gegen 18 Uhr im Mittelpunkt. Weitere Gäste von ESA und DLR werden erwartet.

Ehrenbürger
Doch bevor die Party rund um die Bühne in den Wertwiesen startet, wird es festlich: Im Rahmen einer feierlichen Sitzung des Gemeinderates wird Dr. Alexander Gerst um 14 Uhr im Künzelsauer Rathaus von Bürgermeister Stefan Neumann die Ehrenbürgerwürde verliehen. „Ich freue mich sehr, dass wir Herrn Dr. Gerst in Künzelsau begrüßen und auszeichnen können.“ Eingeladen sind die Familie, Freunde und Kollegen von Alexander Gerst, weitere Gäste aus Politik, Wirtschaft sowie Vertreter von ESA und DLR. Der Gemeinderat hat bereits im November 2014 beschlossen, Dr. Alexander Gerst zum Ehrenbürger der Stadt zu ernennen.
Nicht nur die Künzelsauer freuen sich auf Alexander Gerst und das Fest in den Wertwiesen - auch Alexander Gerst: „Es war einfach umwerfend zu sehen, wie viele Menschen dabei waren, als ich die Stadt Künzelsau aus dem Orbit angerufen habe. Diesen Moment werde ich nie wieder vergessen. Umso mehr freue ich mich darauf, am 9. Mai wieder in Künzelsau zu sein und den Bürgern meiner Heimatstadt persönlich von meiner Mission zu berichten.“

Damit möglichst viele Menschen aus Künzelsau und der Region die Möglichkeit haben ihn nach der Verleihung der Ehrenbürgerwürde im Rathaus live zu erleben, wird die Welcome-Party auf dem großen Festgelände in den Wertwiesen stattfinden. Dort gibt es Platz für eine große Bühne, viele Besucher, verschiedene Aktionen und für Gastro-Stände, die für das leibliche Wohl sorgen.

Welcome für Alexander Gerst, Eintritt frei
SWR3-Moderator Torsten Buschmann wird um 17 Uhr mit der Band Gonzo‘N’Friends die Welcome-Party eröffnen. Die Musiker rund um den ebenfalls in Künzelsau geborenen und aufgewachsenen Josip Gonzo Krolo stimmen das Publikum auf den Abend und den Ehrengast Dr. Alexander Gerst ein. Er wird ab 18 Uhr über seinen Aufenthalt im All und seine Arbeit im Anschluss wieder auf der Erde berichten. Raumfahrtexperten von ESA und DLR kommen ebenso mit ihm ins Gespräch wie Bürgermeister Stefan Neumann.

Natürlich darf der Song „Astro-Alex“ nur im und vom Original auf die Bühne. Die Mundartband Annaweech gibt den von Frank Winkler getextet und komponierten Song garantiert ohne Playback und schräge Töne – aber in garantiert Hohenloher Dialekt zum Besten.

Gegen 20.30 Uhr startet der Countdown für den letzten Programmpunkt des Festes – die SWR3 ElchParty. Völlig losgelöst kann mit SWR3-DJ Michael Leupold am DJ-Steuerpult bis Mitternacht abgefeiert werden. Abheben mit dem SWR3-Elch und den besten Pop-Songs, den aktuellsten Chartbreakern, den allerfeinsten Balladen und den angesagtesten Dancefloor-Hits.

Einlass ist um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Experimente für Kinder und Neugierige
Auch das DLR_School_Lab wird auf dem Festgelände dabei sein. Dort können Kinder Raketenstarts im Kleinen selbst nachstellen und auch verschiedene Experimente im Vakuum verfolgen. „Außerdem werden wir einen kleinen Fallturm dabei haben“, kündigt Tobias Neff vom DLR in Lampoldshausen an. „Mithilfe einer Kamera in einer Fallkapsel kann man einige Effekte der Schwerelosigkeit beobachten“, erklärt der Fachmann aus dem Institut für Raumfahrtantriebe.

Hand in Hand: Vorbereitungen
Bereits seit Wochen sind Stadtverwaltung, Vertreter der ESA und DLR sowie Sicherheitskräfte wegen der Vorbereitung der Welcome-Party für Alexander Gerst aktiv. Man rechnet mit mehreren Tausend Besuchern und da ist neben der Unterhaltung die Sicherheit der Besucher der wichtigste Punkt. Feuerwehr, Deutsches Rotes Kreuz, DLRG, THW und Polizei arbeiten Hand in Hand mit der Stadtverwaltung. Der Nahverkehr Hohenlohe hat vier Linien für den Bus-Shuttle zusammengestellt. „Alle sind gut vorbereitet“, so Bürgermeister Neumann. „Schon heute danke ich allen, die an unserer Welcome-Party beteiligt sind. Wir freuen uns auf unsere Besucher und laden herzlich ein dabei zu sein, wenn Künzelsau Alexander Gerst zuhause willkommen heißt. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen – und davon gehen wir natürlich aus.“

T-Shirts und Leckeres
T-Shirts mit einem Willkommensgruß an Alexander Gerst waren bei der Liveschaltung im September heiß begehrt und schnell vergriffen. Deshalb gibt es jetzt eine Neuauflage. Die neuen T-Shirts sind am Stand der Stadtverwaltung auf dem Festgelände zu haben. Die Künzelsauer Gastronomie wird sich um das leibliche Wohl der Besucher kümmern: Wurst, Steak, Pommes, Schnitzelweck und Cocktails sind nur ein Auszug aus dem vielfältigen Angebot.

Mit dem Bus zur Party
Busse bringen die Besucher aus verschiedenen Richtungen bequem bis zum Eingang des Festgeländes nach Künzelsau. Die Stadtverwaltung richtet einen Bus-Shuttle ein und bittet diesen auch zu nutzen, da die Parkplätze in der Künzelsauer Innenstadt begrenzt sind. Von 15.30 Uhr bis 00.15 Uhr können die Gäste zwischen Künzelsau und den angrenzenden Gemeinden sowie den Park- und Ride-Plätzen in Garnberg, Gaisbach, Ingelfingen und Criesbach pendeln. Die Fahrpläne sind auf www.kuenzelsau.de/gerst eingestellt.

Aktionen in der Innenstadt: Geschäfte länger geöffnet
Auch für Besucher, die bereits vor dem Einlass um 16 Uhr in Künzelsau ankommen, ist einiges geboten. Die Werbegemeinschaft veranstaltet am alten Rathaus von 10 bis 14 Uhr eine Fotoaktion mit einer Selfi Fotobox. Hier kann jeder ein persönliches Andenken mitnehmen. Viele Geschäfte haben an diesem Tag bis 16 Uhr geöffnet.

Astro-Brezel und Space-Monster
Mit einer Astro-Brezel und süßen Teilen, wie einem Space-Monster, warten schon in den Tagen vor der Party die Künzelsauer Bäckereien auf. Ab sofort sind die Brezeln bei der Bäckerei Heigold auch mit Sternchen zu haben. Das typische Heigolds-Gebäck mit zwei ausgestochenen Sternchen zu verzieren war die Idee von Stefan Heigold: „Die Astro-Brezel schmeckt galaktisch gut.“ Beim Mühlenbeck lachen der „Basti from Space“ und das Space-Monster durch die Thekenscheibe. Die süßen Schokobrötchen sind dick mit blauen Kokosraspeln überzogen.

Dritter Deutscher in der ISS
Alexander Gerst war nach Thomas Reiter und Hans Schlegel der dritte deutsche Mann an Bord der Internationalen Raumstation ISS. Durch und mit seinen Bildern und Nachrichten aus dem All hat er viele Menschen an seiner Arbeit und seinem Blick auf die Welt teilhaben lassen. Er hat dabei für einen sorgsameren Umgang mit unserem verletzlichen Planeten geworben und tut es noch.

Der Geophysiker kreiste über fünf Monate mit dem Team der ISS um die Erde. Als Bordingenieur führte er wichtige Experimente im Bereich der Forschung durch und erprobte neue Technologien. So konnte er wertvolle Erkenntnisse für die Medizin, Biologie und Materialwissenschaften gewinnen. Ein Höhepunkt während des Aufenthalts von Alexander Gerst im All war sein Außenbordeinsatz am 7. Oktober 2014, bei dem er Wartungsarbeiten an der Raumstation durchführte. Seit seiner Landung am 10. November 2014 setzt Gerst seine Arbeit im Europäischen Astronautenzentrum ESA/EAC in Köln fort.

Ausstellung im Stadtmuseum
Noch bis zum 17. Mai 2015 ist die Ausstellung „Unsere Elf im All“ im Künzelsauer Stadtmuseum zu sehen. Es werden alle elf deutschen Astronauten präsentiert. Neben interessanten Exponaten sind auch Alexander Gersts Fotos von seinem Weltall-Aufenthalt zu sehen. Geöffnet ist das Stadtmuseum Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Programm - Welcome-Party am 9.Mai 2015 in Künzelsau
Festgelände in den Wertwiesen, Parkstraße, 74653 Künzelsau
16.00 Uhr    Einlass
17.00 Uhr    Gonzo ‘N‘ Friends
18.00 Uhr    Bühnenprogramm mit Herrn Dr. Alexander Gerst  
19.30 Uhr    Mundart-Band Annaweech
ab 20.30 Uhr    SWR3 ElchParty




Ansprechpartner für die Presse:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Andreas Schütz, DLR-Corporate Communications,
Head of Media Relations - Spokesman
Telefon 030 67055 474, andreas.schuetz@dlr.de

European Space Agency (ESA)
Andreas Schepers, Communication Officer,
Communication Department
Telefon 06151 902 546, andreas.schepers@esa.int


  • Stadtverwaltung Künzelsau
  • Stuttgarter Straße 7,  74653 Künzelsau,  Tel.: 07940 129-0,  info@kuenzelsau.de