Veranstaltung

Sommerfest mit Alexander Gerst - Eröffnung Marsausstellung, Rahmenprogramm und Open Air Kino

Fr, 11. August 2017
15:30-23:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Alexander Gerst eröffnet Marsausstellung und spricht über die Mission 2018.
Beschreibung
^
Beschreibung
Der in Künzelsau geborene ESA-Astronaut Alexander Gerst bereitet sich intensiv auf seine zweite Mission in der Internationalen Raumstation ISS im kommenden Jahr vor. Er pendelt zwischen den Astronautenzentren in Amerika, Russland und Deutschland. Einen kurzen Zwischenstopp legt er im August in seiner Heimatstadt Künzelsau ein, wo man seine Arbeit mit großer Begeisterung verfolgt. Am Freitag, 11. August 2017 wird er in Künzelsau über sein derzeitiges Training und über die wissenschaftlichen Projekte der Mission 2018 berichten. Alexander Gerst eröffnet die Ausstellung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt „Das neue Bild vom Nachbarn Mars“ im neuen Kultur- und Kongresszentrum Carmen Würth Forum in Künzelsau. Die Schau mit faszinierenden Bildern des Planeten Mars kommt nach sehr erfolgreichen Präsentationen in Metropolen wie Berlin, New York, Singapur und Tokyo nach Künzelsau. Die Stadtverwaltung Künzelsau und die Adolf Würth GmbH & Co. KG laden zur Ausstellungseröffnung ein. Zum ersten Mal nach der Eröffnungswoche hat die Öffentlichkeit die Möglichkeit, das neue Carmen Würth Forum zu besichtigen.

„Dass sich Alexander Gerst bei seinem straffen Trainingsprogramm die Zeit für einen Besuch in Künzelsau nimmt, uns erzählen will, was er zurzeit absolviert, das ist fantastisch und freut uns wahnsinnig. Mit Unterstützung aus dem Hause Würth, können wir alle, Künzelsau und die Region zu einem Sommerfest in den Ferien einladen – und der Eintritt ist frei“, sagt Bürgermeister Stefan Neumann und ist selbst sehr gespannt, was Künzelsaus jüngster Ehrenbürger über seine Arbeit berichten kann und natürlich auf die Mars-Ausstellung.

Ab 15.30 Uhr öffnet das Open-Air-Gelände beim Carmen-Würth Forum für Familien, Weltrauminteressierte und Besucher aus nah und fern. Musikalisches Bühnenprogramm und Cateringangebot bieten den passenden Rahmen und wecken die Vorfreude auf die kommenden Stunden. Zur offiziellen Eröffnung der Ausstellung „Das neue Bild vom Nachbarn Mars“ um 17 Uhr wird sich eine hochkarätig besetzte Talkrunde zusammenfinden. Es werden unter anderem die Führungsspitzen von der Europäischen Weltraumorganisation ESA und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) erwartet, sowie der Mars-Experte Professor Dr. Ralf Jaumann. Dr. Alexander Gerst wird über den Mars als mögliches Ziel astronautischer Raumfahrt, sein derzeitiges Training und die kommende Mission 2018 sprechen.
Ab 18 Uhr sind die Ausstellung und das gesamte Carmen Würth Forum für die Öffentlichkeit zugänglich.

Nach der offiziellen Eröffnung haben die Besucher die Möglichkeit einen Rundgang durch die Ausstellung zu machen. Zeitgleich sorgt ein Bühnenprogramm auf dem Open-Air-Gelände für Unterhaltung bis der Film „Der Marsianer“ die Bühne erobert. Nach einer kurzen Einführung um 21.00 Uhr startet der Science-Fiction-Film. Das Panorama-Catering wird für die Bewirtung sorgen.
Vom Standort Lampoldshausen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ist das DLR_School_Lab-Team vor Ort. Sie wollen Interesse und Begeisterung für die Luft- und Raumfahrt wecken und laden junge Menschen ein, selbst zu experimentieren und viele spannende Dinge zu entdecken und erkunden.

Die Ausstellung „Das neue Bild vom Nachbarn Mars“ ist vom 11. bis 27. August 2017 im Carmen Würth Forum in Künzelsau zu sehen. Öffnungszeiten: 11.00 bis 20.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Hintergrund
Die Ausstellung

Mars Express ist Europas erste eigenständig durchgeführte Mission zu einem anderen Planeten. Seit Weihnachten 2003 umrundet der Mars Express-Orbiter den äußeren Nachbarplaneten der Erde, um neue Erkenntnisse über seine Geologie, Mineralogie und Atmosphäre zu gewinnen. Die Hauptziele der Mission sind die Suche nach Spuren von Wasser, das in der Frühzeit des Mars in großen Mengen über seine Oberfläche geflossen sein muss, und die globale Kartierung des Planeten hinsichtlich seiner Topographie und Mineralogie. Hieran sind Forscher des DLR, der Freien Universität Berlin sowie von anderen wissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland maßgeblich beteiligt.
Die Ausstellung präsentiert großformatige 3D-Bilder und wissenschaftlichen Erkenntnisse von Mars Express. An Bord der Sonde befindet sich neben anderen Forschungsinstrumenten die deutsche Hochleistungskamera HRSC. Die „High Resolution Stereo Camera" ist das erste Aufnahmesystem, das eine Planetenoberfläche gleichzeitig in hoher Auflösung, in Farbe und dreidimensional abbilden kann. In der Ausstellung erwartet den Besucher nicht weniger als das "Neue Bild vom Nachbarn Mars".
Die Ausstellung wurde gemeinsam vom Experiment-Team des DLR in Berlin unter Leitung von Professor Ralf Jaumann und Professor Gerhard Neukum, dem Leiter des HRSC-Wissenschaftsteams an der FU Berlin, konzipiert und inhaltlich gestaltet. Die gezeigten Bilder hat das DLR-Institut für Planetenforschung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Geologische Wissenschaften der FU Berlin erstellt. Die Ausstellung wurde bereits in Deutschland, bei den Vereinten Nationen in Österreich und New York sowie in Japan und den Vereinigten Staaten gesehen.

Das Carmen Würth Forum
Am 18. Juli 2017 findet die Einweihung des Carmen Würth Forums am Standort Künzelsau-Gaisbach statt: Mit einer Gesamtfläche von rund 11.000 Quadratmetern verfügt die multifunktionale Veranstaltungsstätte über eine große Halle mit einer Kapazität von 2.500 Personen, einen Kammermusiksaal mit 600 Sitzplätzen, eine Galerie und ein Foyer sowie ein Gelände für Open-Air-Veranstaltungen. Entworfen hat das Carmen Würth Forum das Architekturbüro David Chipperfield Architects Berlin.

Veranstaltungsort
^
Veranstaltungsort
Carmen Würth Forum
Veranstalter
^
Veranstalter
Stadtverwaltung Künzelsau
Firma Würth
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin in Kalender übernehmen
Termin ausdrucken
^
Termin ausdrucken

  • Stadtverwaltung Künzelsau
  • Stuttgarter Straße 7,  74653 Künzelsau,  Tel.: 07940 129-0,  info@kuenzelsau.de