Pressestelle
Frau
Elke Sturm
07940 129-122
07940 129-113
E-Mail senden / anzeigen

Aktuelles

Gemeinderat am 20. Februar 2018


Feuerwehr
Der Gemeinderat hat der Bestellung von Thomas Böhret zum Stadtbrandmeister und von Martin Färber zum stellvertretenden StadtbrandmeiBürgermeister Stefan Neumann, Mitte, hat Thomas Böhret, rechts, zum Stadtbrandmeister und Martin Färber zu seinem Stellvertreter verpflichtet.               ster zugestimmt - ebenso der Bestellung folgender Abteilungskommandanten und deren Stellvertreter: Amrichshausen - Philipp Groß und Philipp Burkert, Belsenberg - Sascha Lell und Christian Rapp, Gaisbach - Martin Färber und Stefan Maurer, Kocherstetten - Joachim Bader und Mike Braun, Laßbach - Klaus Beck und Simon Stier, Morsbach - Martin Wolf und Max Gässler, Nitzenhausen - Johannes Seebach und Markus Röger, Steinbach - Felix Bittner und Volker Hübel. Bürgermeister Stefan Neumann hat allAuch den Abteilungskommandanten und deren Stellvertreter hat Bürgermeister Stefan Neumann die Ernennungsurkunden in der Gemeinderatssitzung überreicht.          e per Handschlag verpflichtet und die Ernennungsurkunden überreicht. Damit verbunden hat er die Glückwünsche zur Wahl und Ernennung sowie den Dank für das ehrenamtliche Engagement.


Betriebsplan Stadtwald
Stadtförster Stefan Römer hat den Stadträten Fragen zum Betriebsplan für den Stadtwald Künzelsau für das Jahr 2018 beantwortet und seine Arbeitsschwerpunkte erläutert. Der Stadtwald weist eine bearbeitete Waldfläche von rund 47 Hektar auf. Für 2018 ist ein Einschlag von rund 3.000 Erntefestmetern geplant. Nachbesserungen, Kultursicherung und Pflegemaßnahmen von Jungbeständen sind ebenfalls im Plan enthalten. Die Kosten für die Bewirtschaftung des Stadtwaldes im Forstwirtschaftsjahr 2018 betragen voraussichtlich 256.710 Euro. Diesen stehen Ausgaben von 216.900 Euro gegenüber. Nach dem angeregten Austausch hat der Gemeinderat einstimmig dem Betriebsplan Stadtwald Künzelsau (Nutzungs- und Kulturplan) für das Forstwirtschaftsjahr 2018 zugestimmt.

Spenden
1.320 Euro von vier Spendern sind seit der letzten Gemeinderatssitzung im Januar bei der Stadtverwaltung Künzelsau eingegangen. Der Gemeinderat hat der Annahme und Weiterleitung der Spenden mit einstimmigem Beschluss zugestimmt. Bürgermeister Stefan Neumann dankte den Spendern.

Abwasserkonzeption
Bei einer Enthaltung hat der Gemeinderat die Planungsleistungen sowie die örtliche Bauüberwachung und Vermessung für folgende Abwasserkonzeptionen in Auftrag gegeben: Vogelsberg/Laßbach - Ingenieurbüro IBU, Tauberbischofsheim; Sonnhofen - Ingenieurbüro Dreikant, Weikersheim; Büttelbronn/Wolfsölden sowie Siegelhof/Rodachshof - Ingenieurbüro Walter und Partner, Tauberbischofsheim. „Zunächst geht es darum, die planerischen Grundlagen zu schaffen“, erläutert Bürgermeister Stefan Neumann die unmittelbar anstehenden Leistungen, die einen zügigen Ablauf gewährleisten. 2,5 Millionen Euro sind für den ersten Bauabschnitt im Haushaltsplan 2018 eingestellt, davon zwei Millionen im Abwasser- und 500.000 im Wasser-Bereich, so Bernd Scheiderer, der Technische Werkleiter der KünWerke.

Sitzungstermine und –unterlagen sind auch auf der städtischen Homepage einsehbar: https://www.kuenzelsau.de/de/entscheiden---gestalten/B%C3%BCrgerinfo/Sitzungskalender-


  • Stadtverwaltung Künzelsau
  • Stuttgarter Straße 7,  74653 Künzelsau,  Tel.: 07940 129-0,  info@kuenzelsau.de