Pressestelle
Frau
Elke Sturm
07940 129-120
07940 129-113
E-Mail senden / anzeigen

Aktuelles

Ehrenamtsprojekt gestartet


irekt zu den aktuellen Angeboten. „Viele Angebote und Aktivitäten in Künzelsau sind nur möglich dank der Unterstützung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.“ so Bürgermeister Stefan Neumann. „Wir möchten dieses Engagement mit der Einrichtung der Künzelsauer Ehrenamtsbörse unterstützten. Die Ehrenamtsbörse soll Künzelsauer, die sich engagieren möchten, motivieren und dabei helfen, die richtige Tätigkeit zu finden. Ob im sozialen Bereich, Kultur, Sport oder Rettungswesen – es gibt viele verschiedene Einsatzbereiche.“

So funktioniert‘s
Ein Eintrag ist schnell und unkompliziert erstellt. Über das Feld „Angebot/Gesuch eintragen“ gelangt man auf ein Anmeldeformular. Hier können die Informationen zu dem Angebot oder Gesuch hinterlegt werden. Über „Veröffentlichen“ wird der Eintrag an die Stadtverwaltung Künzelsau übermittelt, die diesen dann freigibt. Einen Eintrag vornehmen können Künzelsauer Vereine und Institutionen, die Helfer suchen (Kategorie „Ich/Wir suchen ehrenamtliche Helfer“), aber auch Privatpersonen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten (Kategorie „Ich möchte mich ehrenamtlich engagieren“).
Scheckübergabe für die Ehrenamtsbörse beim Fassanstich zum Künzelsauer Stadtfest, v.l.n.r.: Bürgermeister Stefan Neumann, Pia Berner und Christian Berner, CEO der Berner Group. Foto Stadtverwaltung Künzelsau.
Scheckübergabe beim Fassanstich
Die Einrichtung der Plattform wird unterstützt durch die Firma Berner. Im Rahmen des Jubiläums „60 Jahre Berner“ wurde das Projekt „Künzelsauer Ehrenamtsbörse“ mit einer Spende in Höhe von 6.000 Euro gefördert. Beim Fassanstich zum Künzelsauer Stadtfest am Freitag, 14. Juli 2017 fand die Scheckübergabe durch Christian Berner, CEO der Berner Group, statt. „Die Berner Group feiert in diesem Jahr ihr 60jähriges Bestehen. Im Zuge dessen fördern wir im Laufe des Jahres 60 soziale Projekte in Europa mit mehr als 500.000 Euro. Wir freuen uns, dass wir im Rahmen der Projektarbeit auch den Aufbau der Künzelsauer Ehrenamtsbörse vorangebracht haben. Durch die Datenbank fördern wir langfristig das Thema Ehrenamt in der Region“, so Christian Berner. Bürgermeister Stefan Neumann lädt zur Nutzung der Online-Plattform ein: „Der Erfolg der Ehrenamtsbörse steht und fällt mit der Akzeptanz der Menschen, die im Ehrenamt aktiv sind. Nutzen Sie diese Möglichkeit. Mit der großzügigen Spende aus dem Hause Berner konnte das Projekt schneller als gedacht realisiert werden. Herzlichen Dank dafür und an alle Beteiligten.“

„60 Jahre Berner“
Die Berner Group wird in diesem Jahr 60. Das wird gefeiert, aber Geschenke verteilt das Unternehmen an andere. Zum Beispiel an Vereine, Schulen oder Kindergärten. Neben Geldspenden ist es der Berner Group auch ein großes Anliegen, mit Produkten und den helfenden Händen der Mitarbeiter zu unterstützen. Von Mai bis Dezember werden auch zahlreiche Mitarbeiter von Berner, BTI oder der Caramba-Group selbst anpacken, um beispielsweise Spielplatz-Geräte zu reparieren oder Gebäude zu renovieren. Zahlreiche Tochterfirmen, wie Berner Deutschland geben den Mitarbeitern dafür zwei Tage Sonderurlaub. So können sie in sozialen Projekten "Verantwortung übernehmen".

Ehrenamtsprojekt „Netzwerk für Generationen“
Die Einrichtung der Ehrenamtsbörse ist Teil eines umfangreichen Ehrenamtsprojekts, mit dem sich die Stadtverwaltung Künzelsau im Zuge des Prozesses „Künzelsau 2025 – Wie wollen wir 2025 in Künzelsau leben?“ befasst. Ziel ist die Stärkung des ehrenamtlichen Engagements. Unterstützt und gefördert wurde das Ehrenamtsprojekt durch das Programm „Netzwerk für Generationen“ der Baden-Württemberg Stiftung, das in Kooperation mit der FamilienForschung Baden-Württemberg des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg umgesetzt wird. Im Rahmen des Projekts „Netzwerk für Generationen“ treten Kommunen den Auswirkungen des demografischen und sozialen Wandels aktiv entgegen. Bereits Ende 2016 wurde das Projekt in Künzelsau gestartet und ein Konzept erstellt. Dieses sieht neben der Einrichtung der Ehrenamtsbörse auch vor, AKTIVierer zur Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements zu gewinnen.

AKTIVierer gesucht!
Um die Künzelsauer Ehrenamtsbörse zu unterstützen und als neutraler Ansprechpartner zum Thema „Ehrenamt“ in Künzelsau werden ehrenamtliche „AKTIVierer“ gesucht. Die Idee ist, ein Team aus fünf bis zehn AKTIVierern zu finden – idealerweise aus unterschiedlichen Teilorten und Altersgruppen sowie mit verschiedenen Interessen (Soziales, Kultur, Sport, Rettungswesen, etc.). Diese beraten und unterstützen Personen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, beraten Personen mit Hilfs- und Unterstützungsbedarf und vermitteln zu entsprechenden Einrichtungen. Interessierte können sich bis 17. September 2017 bei der Stadtverwaltung Künzelsau melden. Im Herbst findet eine Schulung statt.

Weitere Informationen
Die Ehrenamtsbörse ist erreichbar über www.kuenzelsau.de/ehrenamtsboerse. Unter www.kuelzelsau.de/ehrenamt gibt es weiteres Wissenswertes zu diesem Thema. Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung Künzelsau bei Fragen zu dem Ehrenamtsprojekt, der Ehrenamtsbörse oder zur Ausschreibung für die „AKTIVierer“ ist Rafaela van Dorp, E-Mail rafaela.vandorp@kuenzelsau.de, Telefon 07940 129-102.


  • Stadtverwaltung Künzelsau
  • Stuttgarter Straße 7,  74653 Künzelsau,  Tel.: 07940 129-0,  info@kuenzelsau.de