Pressestelle
Frau
Elke Sturm
07940 129-122
07940 129-113
E-Mail senden / anzeigen

Aktuelles

Stolpersteine werden verlegt
Erinnerung an jüdische Mitbürger


Insgesamt sind es über 49.000 Stück. Hier in Künzelsau geschieht die Verlegung am Montag, den 9. Februar 2015. Dies geht auf eine Initiative des Geschichtslehrers am Ganerbengymnasium, Herrn Matthias Schneider, zurück.
        
„Wir unterstützen die Aktion und bringen sie ins Bewusstsein“ so Bürgermeister Stefan Neumann. „Mit den „Stolpersteinen“ wollen wir, wie viele andere Städte, an das Schicksal der Menschen erinnern, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt wurden, gelitten haben und ihr Leben lassen mussten“.
 
Ab 14.30 Uhr wird der Künstler Demnig 23 dieser Gedenksteine persönlich verlegen. Die Aktion beginnt in der Keltergasse 17 und endet gegenüber dem neuen Rathaus, auf der Stuttgarter Straße. Angelaufen werden auch die Keltergasse 47, Hauptstraß 74, Schloßplatz 11 und die Schnurgasse 6. Zu jedem dieser „Stolpersteine“ sollen die Stifter des jeweiligen Steines ein paar Worte sprechen. Maximal drei Stunden werden die Verlegungsarbeiten in der Altstadt dauern.
 
Um 19 Uhr sind dann Interessierte wie Beteiligte an dieser Aktion in das Foyer des Neuen Rathauses eingeladen. Nach einem Grußwort durch Bürgermeister Neumann wird Matthias Schneider sprechen. Dieser konnte mit seinen Schülern im Stadtarchiv zum Thema „Judenverfolgung in Künzelsau“ recherchieren. Anschließend erzählt Gunter Demnig, wie er auf die Idee zu diesem Projekt kam und welche Erfahrungen er beim Verlegen in- und außerhalb der Bundesrepublik gemacht hat.

  • Stadtverwaltung Künzelsau
  • Stuttgarter Straße 7,  74653 Künzelsau,  Tel.: 07940 129-0,  info@kuenzelsau.de